Dein Salsa-Coaching – Lektion 2

Lektion 2 – Dein Lerntyp

Zuerst einmal ist es wichtig das Du herausfindest welcher Lerntyp Du bist. Denn um effektiv zu lernen ist es sehr wichtig das Du deine Lernmethoden auch deinen Bedürfnissen anpasst. Denn nur dann kannst Du Dein größtmögliches Potential ausschöpfen und nutzen. Inzwischen ist es allgemein bekannt das Menschen egal ob jung oder alt auf ganz unterschiedliche Weise lernen. Während die Einen ein Buch nach dem Anderen verschlingen braucht der Andere immer auch eine praktische Aufgabe zum zu erlernenden Stoff. Andere arbeiten gerne mit Skizzen oder Mindmaps um sich das gelernte noch einmal vor Augen zu führen. So vielseitig wie dir Art zu Lernen ist so vielseitig sind auch die Lerntypen die man heute kennt. Hier gibt es:

 

den auditiven Lerntyp



Wie der Name schon sagt lernt der auditive Lerntyp am Besten durch das Zuhören. Zu erkennen ist er daran das er zum Beispiel beim Lesen die Lippen bewegt und das gelesene daher flüstert um für sich selbst das gelesene hörbar zu machen. Hier kann man beim Tanzen das lernen leicht durch Worte helfen. Zum Beispiel durch das merken der Namen der Kombinationen. 

 

den visuellen Lerntyp

Du brauchst den Durchblick? Informationen müssen Dir erst einmal einleuchten? Du kannst Dir gut Details merken wenn Du zum Beispiel etwas ließt? Dann gehörst Du zu den visuellen Lerntypen. Das bedeutet Dein bevorzugter Kanal um Dir etwas zu merken ist das Sehen. Hier helfen Mind maps, die Figuren noch einmal aufzuschreiben oder Bewegungsabläufe zu skizzieren. Auch das „innere Auge“ spielt hier eine sehr wichtige Rolle und kann effektiv für Deinen Lernerfolg genutzt werden. Dazu aber später mehr!

 

den kommunikativen Lerntyp

Gespräche und Diskussionen sind hier der beste Kanal und Grundlage für einen raschen Lernerfolg. Da werden Fragen gestellt, über Schrittfolgen diskutiert und vor allem wird viel analysiert. Hauptsache es wird gesprochen. Der Unterschied zum auditiven Lerntyp ist hier das Du  nicht nur durch das Zuhören sondern selbst auch durch eigene Analyse und das Diskutieren über Fragen und Probleme das zu lernende in Deinem Gehirn ablegst.

 

den motorischen Lerntyp

Bewegung fördert den Lernprozess. Dies kommt unserem motorischen Lerntyp besonders zu Gute. Er muss alles selbst ausprobieren. Ausprobieren, wiederholen und experimentieren sind hier die wichtigsten Werkzeuge für den Lernerfolg.

Und, weißt Du schon welchem Lerntyp Du Dich zuordnen würdest? Ist garnicht so einfach, denn die meisten Menschen sind Mischtypen, haben also von allem ein wenig und brauchen daher auch für den Lernerfolg einen guten Mix aus verschiedenen Tipps. In der nächsten Lektion stellen wir Dir effektive Strategien vor wie Du Deinen Lernerfolg maximieren kannst.

Fünf Zutaten für Dich auf Deinem Weg zum Ziel.